Archiv

Logbuch 1, Santiago de Compostela, Abflug, Ankunft, die ersten Tage

So liebste Muschis in good old Germany...

Es tut mir leid, aber ich moechte hier nicht mehr weg.

Santiago ist die schoenste Stadt ever und meine Familie ist unglaublich toll!! Hm, was soll ich sagen?

Der Abflug war katastrohal, Ich habe den Flug verpasst und musste 300 Euro fuer einen neuen Zaheln, um ueber Madrid zu fliegen und nachts hier anzukommen....allerdings habe ich mich massiv geil gefuehlt alleine das ganze zu regeln und hinzukriegen. Lea allone on big Madrid- Flughafen :D:D

Naja, hat alles sehr sehr gut geklappt und schnell stand fest: Meine Familie ist die tollste! Es ist so, dass sie sich zwar um mich kuemmern und mir immer helfen, ich aber nichts sehr besonderes fuer sie bin, da ich ihr 12. Au Pair im Laufe der letzten 12 Jahre bin Zu vielen von ihnen haben sie heute noch KOntakt. Allerdings ist es dadurch einfacher mich als Familienmktglied und voll itegriert zu fuehlen, weil es damit auch keine Hemmschwelle mehr gibt....es ist einfach toll. Sie sprechen sehr gut deutsch und ich spreche mit ihnen deutsch, aber untereinander un mit ihrer Mutter sprechen sie Spanisch, so daSS ich es wirklich die ganze Zeit sehr gut lerne. Oft spricht Irene auch Spanisch mit mir (MUtter).

MOrgen beginnt der Alltag und ich bin sehr gespannt. Zur Zeit habe ich noch den ganzen Vormittag Zeit, da die Sprachkurse erst im Oktober starten. ..das macht aber gar nichts, da ich mich freue, jeden Tag in dieser Stadt etwas neues atemberaubendes zu sehen...und das meine ich verdammt ernst!!! Die Starssen sind voll von Menschen, immer, ausser in der Siesta. Alles ist voller Cafes und es ist ein sehr typisches suedlaendisches Flair in der Luft...wunderbar!!! Ich werde bald Fotos hochladen! Nicht zu vergessen ist das Wetter bombe :D:D

Meine Arbeit ist auch sehr leicht: im Haushalt mithelfen und abends essen machen. Mit jedem Kind eine halbe Stunde GRammatik ueben und sie zum Schwimmunterricht fahren. Nachmittags mit ihnen spielen....ich bin gespannt wie es alles wird.

MIr geht es sehr sehr gut meine lieben. Ich geh hier nich mehr weg :D

Trotzdem liebe ich euch seeeeehr, besos!!

Te quiero, leaaaaaaaa

2 Kommentare 17.9.08 22:53, kommentieren

Ola Pussys y Cariños

Huhuuuuuu,

 

so das erste Wochenende waere geschafft...es war schrecklich...sschliesslich habe ich ausser meinen drei weinen, die ich alleine, zusammen mit 200 Zigaretten in einem Cafe zu mir genommen habe keinen Alkohol getrunken und geschweigedenn habe ich gefeiert...stattdessen bin ich Freitag um elf und gestern um hal eins ins Bett gegangen... die familie sist in Lugo, die Kids bei ihrem Dad...

Wo kriege ich schnellst moeglich Menschen fuer geminsame Cerveza und viel Feierei her??

Ich meine noch bevor mein Kurs anfaengt? Shcliesslich tut er das erst im Oktober und alle Alkoholiker mit n bisschen mehr Geld unter uns wissen : diese Feierei und Alkohollosen Wochenenden sind sehr sehr hart!

Naja, aber ich will mich nicht beschweren, meine erste Woche ist ja gerade mal um und mir geht es soweit immer noch sehr gut, nur leider laesst mir teilweise meine Langeweile Zeit fuer Heimweh und ich moechte manchmal vielleciht doch irgendwann zurueck nach Deutschland....Mist, viellefciht bin ich doch ein wenig ein Heimscheisser :D

Aber wie gesaagt, ich bin halt auch etwas verwoehnt...

Ich muss mcih auch endlich damit abfinden, dass nicht jeder die gleichen peniblen Ansichten ueber geschirr, Badezimmer und sonstige Hygiene haben, wie ich bzw. Mutti. Besonders in suedlichen Laendern ist das wohl anders...Sie sind wirklich, keinesfalls unhygienisch, dreckig oder sonstiges, aber wer mich kennt weiss, dass es hart ist mir in diesen Dingen gerecht zu werden....Und so ist es n un wie in Suedafrika: Lea ist den ganzen Tag am putzen und erfreut sich jedesmal an einer blank-pollierten Kueche und einem lupenreinen Badezimmer...LEider dauert es nicht sehr lange, da sind die Maedels schon wieder dabei mein Werk zu zerstoeren...

Aber naja, das sind wie gesagt meine einzigen Sorgen.

AAAAAAGH...Ich brauche dringend eine Cerveza- Drum n Bass- House- Abspack- Community und MAENNER!!!!

Also mal ehrlich, ich gebe wirklich zu, dass die Spanierinnen sehr viel Glueck mit ihren Genen hatten :D aber wird das den massiv geilen Spaniern nicht auch irgendwann langweilig ?! Ich seh staendig Maenner, bei denen mein erster Gedanke gemeinsameer Alkoholkonsum und anschliessende Feierei mit abschliessendem Sex ist. Ja, tut mir leid, aber so ist das nunmal... Aber ich krieg das hin, gebt mir noch drei Monate :D

So, werd jetzt mal....hmmmm, ja was eigentlich??

Naja, vielleciht mal wieder was essen :D:D:D:D Lea hat ihrem Vegetarismus abgegeben...fuer diese drei Monate...Es ist einfach passiert, weil meine Familie vergessen hat, dass ich ihnen gesagt habe, dass ich Vegetarierin bin und ich wollte im Nachhiein nich rummaekeln und bei diesem Schiken muss ich wirklich sagen: MAn, was ich in meinem Lebne so verpasst habe, aber sonst ist Fleisch einfach nich mein Ding.

So, das noch dazu  

Amor Amor Amor meine lieben, denkt an mich!

Besos, Lea 

 

 

1 Kommentar 21.9.08 12:25, kommentieren

liebste pussy-gemeinde im geliebten Deutschland

... da ich erkennen kann dass doch tatsaechlich ein paar Leute diesen Service, den ich euch hier biete in Anpruch nehmen, werde ich euch weiterhin ueber diese Plattform an meinem Leben teilhabenm lassen. Normalerweise wuerde ich das, was ich hier grad tue umgeben mit viel rauch aus den zigaretten und den lungen von jana und jule tun: mich uebers leben, die liebe und sonstige leiden eines maedchens beschweren. denn eigentlich ist meijn befinden on top...nee ehrlich, es geht mir sehr sehr gut (...ich will nix anderes machen ausser das hier...wers kennt :D:D:D), allerdings, fehlt mir das uebers-leben-beschweren sehr, auch dann, wenn es nichts zu beschweren gibt.

Naja, ganz so is es ja nu auch noch nicht...mir fehlt immer noch die party geminschaft und der alkoholkonsum, verbunden mit nakten tanzenden maennern...oh, da sind meine fantasien wieder etwas mit mir durchgegangen :D. Also mal ehrlich, ich brauche bald party, sonst gehe ich ein und ich bin auch der festen ueberzeugung, dass mir da herausgeholfen wird, wenn am 1. oktober mein spanisch kurs an der uni beginnt :D:D:D

viele viele erasmus studenten :D:D... naja und da hoffe ich dann auch the love of mey life zu finden...wie das halt immer so ist nech...es ist ja nich so, als waere ich nicht sonst immer auch auf der suche danach...aber sinst bin ich halt auch auf der suche nach sex a la español (oder wie auch immer man das auf dieser komischen sprache sagt :D:D:D)

im moment lerne ich die leiden einer mutter kennen und kann jede einzelne nun ein wenig besser verstehen...hier ein paar beispiele:

Kinder sollen vor dem essen nicht naschen...sehr sehr weise und nun auch mir sehr verstaendlich: lea steht stundenlang in der kueche und zaubert ein gericht, was dann weggeschmissen wird, weil keines der kinder mehr hunger hat, nachdem lea vorher zu gutmuetig war und gesagt hat, sie duerfen EIN PAAR  haribos essen.

Kinder sollen nicht beim geminsamen kochen naschen: sehr sehr wichtig...waffeln backen gemeinsam macht spass (bis auf den dreck den man hinterher doch allein wegmacht)...allerdings werden die fertigen waffeln nicht mehr gegesssen, da der teig schon um die haelfte waehrend der herstellung gegessen wurde.

Hausfrauen brauchen sich nicht schick machen...Ja liebe Maenner...es ist wahr: Findernaegel, in einer wunderbaren Farbe jede 2 Minuten neu aufzutregen ist nervtoetend...leider ist spueli und co komplett anti- nagellack und zerstoert jede muehsame arbeit.

naja, weitere erkenntnisse werden mit sicherheit folgen...

Ich vermisse euch sehr meine lieben...keeeein scherz...aber ich bin in 90 tagen schon wieder da :D

Pienso en ti mis cariños!!!

Besos besos besos

1 Kommentar 22.9.08 22:25, kommentieren